Cabby C7

Leichtes, praktisches und sicheres Lastenfahrrad

Das Gazelle Cabby C7 vereint den Komfort eines Lastenfahrrads mit einem zeitgemäßen Design. Die geräumige Box bietet mühelos Platz für drei Kinder und ist einfach einzuklappen: praktisch beim Parken.

Modell
Farbe
Rahmengröße
Welche Rahmengröße ist die richtige für Sie?
Geschwindigkeiten
Bremsung
Volle Karte Ausblenden Karte

{{ vm.dealer.Name }} {{ vm.dealer.City }} - {{ vm.dealer.Distance | number:1 }} km

{{ vm.dealer.CompleteAddress }} > Siehe Händlerseite
Cabby C7

Leichtes, praktisches und sicheres Lastenfahrrad

Das Gazelle Cabby C7 vereint den Komfort eines Lastenfahrrads mit einem zeitgemäßen Design. Die geräumige Box bietet mühelos Platz für drei Kinder und ist einfach einzuklappen: praktisch beim Parken.

Vorteile

  • Kinder sitzen bequem auf der Bank und sind mit Sicherheitsgurten angeschnallt.
  • Abnehmbarem und einklappbarem Korb
  • Vielfältiges Zubehör erhältlich, wie Maxi-Cosi®-Adapter, Regenschutz und Abdeckhaube.
  • Steht dank robustem Doppelfuß-Ständer und der Lenkerblockierung stabil.
  • Niedrigen Gewichtes und den breiten Reifen leicht

Spezifikationen

  • Art der Gangschaltung Nabe
  • Anzahl Gänge 7
  • Rahmen Beschreibung Stabile Stahlrahmenkonstruktion mit 68° Sitzrohrwinkel.
  • Rahmen Stahl
  • Gewicht (kg) 38,4
Alle technischen Daten ansehen

Häufig gestellte Fragen

Ist Ihre Frage nicht dabei? Stellen Sie eine Frage Gazelle.

Garantie
  • Gazelle gewährt Ihnen volle zehn Jahre Garantie gegen Material- und Konstruktionsfehler am Rahmen und an ungefederten Gabeln. Das gilt selbstverständlich für normale Behandlung, Verwendung und Wartung des Fahrrads. Auf gefederte Gabeln gewähren wir 5 Jahre Garantie. Für die Lackierung von Rahmen und Gabel gilt ein Garantiezeitraum von 5 Jahren. Für die Bauteile Ihres Fahrrads gilt ein Garantiezeitraum von 2 Jahren bei normaler Verwendung und Wartung.

    Für die genauen Garantiebedingungen verweisen wir Sie auf die Gebrauchsanleitung, die Sie beim Kauf erhalten. Diese Anleitung finden Sie auch auf der Seite Anleitungen. Für Garantiebeurteilungen können Sie sich jederzeit an Ihren Gazelle-Fachhändler wenden.

  • Am besten gehen Sie mit Ihrem Fahrrad zu Ihrem Gazelle-Fachhändler. Er ist auf dem Fahrrädgebiet der Spezialist, dem Sie alle Ihre Fragen stellen können. In den meisten Fällen kann er sofort eine Lösung vorschlagen. Gelingt das nicht, setzt er sich mit der Abteilung Service und Garantie von Gazelle in Verbindung, um eine Lösung zu finden.

Techniek
  • Suchen Sie ein sportliches Fahrrad, dann werden die Zahl der Gänge und das Gewicht eine Rolle spielen. Ein Schaltungssystem mit Kettenschaltung (mit offener Kette) bietet dabei die besten Möglichkeiten, da eine große Zahl an Gängen in Kombination mit einem niedrigen Gewicht zur Verfügung steht. Ist dieser sportliche Aspekt weniger wichtig (etwa beim Einsatz in der Stadt), dann ist ein geschlossener Kettenkasten eine gute Wahl. Durch den guten Schutz sind diese Systeme wartungsarm. Das etwas höhere Gewicht und die niedrigere Anzahl Gänge haben dabei eine geringere Bedeutung. Ihr Gazelle-Händler kann Sie darüber ausführlich informieren.

  • Das hängt selbstverständlich stark davon ab, wofür Sie das Fahrrad nutzen möchten. Für ein durchschnittliches Fahrrad liegt das Gewicht bei rund 20 kg. Bei normalem Gebrauch ist das ein prima Gewicht. Haben Sie sportliche Ambitionen, dann finden Sie bei den Hybrid-Fahrrädern, wo besonders auf geringes Gewicht geachtet wurde, etwas passendes. In vielen Fällen sind diese Fahrräder daher aus Aluminium oder sogar Carbon gefertigt. Die Gewichte liegen dann rund 15 bis 17 kg.

  • Die V-Brake ist die moderne Form der Handbremse mit Bremsklötzen und bietet durch eine ausgeklügelte Konstruktion sowie große Bremsklötze ausgezeichnete Bremsleistungen. Durch Einsatz moderner Kunststoffe haben diese Bremsklötze eine bessere Griffigkeit. Die Rollerbrake ist ein hochentwickelter Bremsmechanismus, der auf einem Trommelbremssystem basiert. Das sorgt für überragende Bremsleistungen auch bei nassem Wetter. Es ist ein geschlossenes, gut geschütztes System und dadurch wartungsfreundlich. Dabei werden mittels „Rollen“ die Bremssegmente in den Bremsmantel gedrückt, wodurch das Fahrrad abbremst.